Tages- und Seriensieg für Kerstin Hirscher und Simon Ginder

Der traditionelle „Weihnachtslauf“ und somit abschließende 4. Lauf der 42. AOK-Winterlaufserie im Wellenburger Wald endete mit einem Streckenrekord von Kerstin Hirscher (LAC Quelle Fürth). Sie verbesserte den 15 Jahre alten Rekord von Monika Schuri um 14 Sekunden und absolvierte als schnellste Frau die hügeligen 6,2 Kilometer in 22:19 Minuten. Kerstin schaffte damit heuer drei Winterläufe in persönlicher Bestzeit und gewann mit großem Vorsprung auch die Serienwertung. Zweite Frau des Weihnachtslaufs wurde Leandra Zimmermann (24:26) von der TG Viktoria Augsburg. Die 22-jährige Studentin, die in der USA studiert, nutzte kurz entschlossen ihren Heimaturlaub für einen Start und lief vor Ihrer Vereinskollegin Susanne Hafner (25:23) ins Ziel.

Simon Ginder schaffte als Tagessieger für die 3 Runden mit 9,3 km bei den Männer (33:21) auch den Seriensieg. Der 26-jährige vom Läuferclub Buchendorf ist ein bekanntes Gesicht bei der Winterlaufserie, er gewann bereits 2018 die Serienwertung. Felix Luckner von der LG Reischenau-Zusamtal folgte 10 Sekunden später als zweiter Mann und Josef Sapper (33:55 Min.) von der LG Zusam lief auf Platz 3.

Beim Jugendwettbewerb über 6,2 Kilometer siegte das Radsport-Talent Marco Brenner mit einer hervorragenden Leistung in 22:18 Minuten, vor Max Wörner (22:58 Min) von der TG Viktoria und Tim Mahl (23:17 Min./DJK Friedberg).
Die Serienwertung U18 gewann Max Wörner sowie in der U20 Klasse Tamam Ahmed, der zwar beim Weihnachtslauf nicht startete, aber bereits drei Läufe als Sieger absolviert hatte.

Die Siege bei den Schülerrennen über 3,1 Kilometer gingen an Ida Zimmermann von der TG Viktoria bei der weiblichen Jugend (13:15 Min) und an Albert Mielke (TSV Gersthofen) in 12:19 Minuten. Den Seriensieg sicherten sich Jannik Remy (SpVGG Auerbach-Streitheim) und Teresa Jahn (LG Augsburg).

Insgesamt machten sich 189 Läuferinnen und Läufer auf den 3,1 Kilometer langen Rundkurs, der mit zwei Anstiegen und 55 Höhenmetern je Runde keine Langeweile aufkommen ließ.

Für alle Teilnehmer/innen wartete im Start-/Zielbereich an der ehemaligen Rentnerhütte, die vor gut einem Jahr Opfer eines Sturms geworden war, die gute Verpflegung mit Stollen, Lebkuchen, Plätzchen, Glühwein und Tee. Hier führte Moderator Thomas Schnitzler mit Hintergrundwissen gekonnt durch die Veranstaltung und ehrte im Anschluss mit Barbara Auer die Sieger der Serienwertung. Für die Gesamtwertung mussten mindestens drei der vier Läufe absolviert werden bzw. wurden die drei besten Läufe für die Wertung heran gezogen.

Hier geht’s zu den Ergebnisse vom „Weihnachtslauf“ und der Gesamtwertung. Link zu den Bildern  Petra Weisheit, Manfred Winter  und Alex Klimek.

Herzlichen Dank an die vielen ehrenamtlichen Helfer/innen, ohne die diese Laufserie nicht bestehen könnte, und an unsere Fotografen Petra Weisheit, Manfred Winter, Alex Klimek und Michael Kießling.
Dank auch an unsere Sponsoren AOK-Bayern, Automobile Tierhold und Runner’s Shop Augsburg.

Die Termine für 2020 stehen natürlich auch schon fest. Bitte in die Jahresplanung mit aufnehmen 🙂  Samstag 14.11., Samstag 21.11., Samstag 5.12. und Sonntag 20.12.2020.

Die TG Viktoria Augsburg wünscht Euch noch eine schöne Adventszeit und ein gutes neues Jahr 2020 mit vielen schönen Lauferlebnissen!

2019-12-16T21:35:34+01:00